Betriebskosten

Sämtliche Betriebskosten sind in unseren Kalkulationen enthalten. Diese setzen sich zusammen aus:

  • Pacht für die Dachfläche
    Diese beträgt in der Regel 7,5 % der erzielten Einnahmen aus der Stromerzeugung. Es gibt zwei Alternativen, die im Rahmen des Nutzungsüberlassungsvertrages mit dem Eigentümer der Dachfläche vereinbart werden:

    - jährliche Abrechnung

    - Einmalzahlung: hier wird die Pachtzahlung mit einem konservativ angesetzten
      Stromertrag  auf 20 Jahre hochgerechnet und unter Berücksichtigung einer Abzinsung
      einmalig bezahlt. Zusätzlich erfolgt eine jährliche "Spitzabrechnung" (sofern der Strom-
      ertrag über dem konservativen Ansatz liegt).
      
Zusätzlich wird dem Eigentümer des Objektes - ohne Mehrkosten für Sie - die Möglichkeit eingeräumt über die Eigenverbrauchsregelung des EEG Stromkosten zu sparen.

  • Finanzierung
    Gerne zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten einer Finanzierung auf, z.B. zu den absolut günstigen Konditionen aus dem Förderprogramm der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau).

  • Sonstige Betriebskosten
    Die sonstigen Kosten des Betriebes betragen jährlich knapp. 2 % der Investitionssumme und beinhalten im Wesentlichen:

    - Kosten für den Wartungsvertrag

    - Rücklagen für Reparaturen
     
    Es ist davon auszugehen, dass die Wechselrichter über die Laufzeit einmal erneuert
      werden müssen; zusätzlich wird eine Rücklage für Rückbau / Entsorgung nach                  Vertragsablauf angespart.
            - Betriebshaftpflicht und Allgefahrenversicherung
               Hier bieten wir Ihnen erstklassige Konditionen über einen Rahmenvertrag.